Gesundes Fit-Sein

  • Gesundes Fit-Sein

Jahresbericht 2009

Auch im Jahr 2009 haben wir wieder viel für unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und unseren Spaß getan.Die Gruppe hat eine überschaubare Größe von 12-15 Teilnehmerinnen. Jeder Neuzugang ist willkommen.Es besteht eine gute Gruppendynamik mit freundschaftlich- kameradschaftlichem Kontakt zueinander, der alle Teilnehmerinnen mit einschließt. Zum Sommerabschluss und zu Weihnachten lassen wir es uns in der Turnerstubb nach unserem Training bei einem gemeinsamen Frühstück gut gehen. Jeder bringt etwas zu Essen oder Trinken mit, daher haben wir eine reiche, schmackhafte Auswahl und es machte uns allen Spaß. Zur Abwechslung gehen wir auch schon mal in ein Cafe.Zur Erreichung unserer gesundheitlichen Balance mit Beeinflussung von Körper, Geist und Seele führen wir abwechslungsreiche Übungen, auch mit Geräten und Musik durch. Es kommen Elemente aus Aerobic, Progressiver Muskelentspannung, Qi Gong, Eutonie, Atem- und Körperwahrnehmungsübungen sowie Rücken- Bauch- Beine- Po- Kräftigung und Stretching zum Tragen.Die Teilnehmerinnen lieben besonders die Gymnastik mit Pezzibällen und Aero- Steppern. Auch den neu erworbenen Swing benutzen wir.Nach unserer wohltuenden Anstrengung genießen wir den einsetzenden Entspannungseffekt. Nichts ist so treffend gesagt wie: „Es tut gut“Insbesondere wurde von verschiedenen Teilnehmerinnen geäußert, dass sie eine bessere Beweglichkeit des Kopfes und der Schulter-Nacken-Region wahrgenommen haben. Dies mache sich beim Autofahren und anderen Alltagsbewegungen sowie in der Schmerzreduktion bemerkbar.Als ausgebildete Physiotherapeutin und Rückenschullehrerin mit verschiedenen Zusatzqualifikationen bereitet es mir Freude, die Kurse so zu gestalten, dass alle Kursteilnehmer eine gesunde, für jeden individuelle Richtung finden und einen Nutzen sowohl für Fitness sowie zur tief greifenden Relaxation finden können. Und das Ganze macht in der Gruppe auch noch mehr Spaß!Rita Barth
Erstellt am 20.11.2010 von Michael Pflüger